header unterseite1

Beratung  "Varilux"

 

Innovation die Sie sehen werden!

Varilux Brillengläser wie ein Maßanzug.

Für Bernard Maitenaz begann alles mit der Einreichung seines Patentes am 2. März 1951. Die Unterlagen enthielten Zeichnungen und Mechanikdaten zur Fertigung eines Gleitsichtglases. Es sollten dann noch weitere Jahre dauern bis 1958 die ersten maschinellen Anlagen entwickelt waren, die eine Produktion von Gleitsichtgläsern in Serie, zu ließen. Als erstes Glossary Link Gleitsichtglas vermittelte Varilux dem alterssichtigen Brillenträger komfortables Sehen in jede Entfernung.


Trotz Premium-Gleitsichtgläsern können Brillenträger in manchen Augenblicken nicht schnell genug reagieren. Von Weit auf nah und von einer auf die andere Seite zu fokussieren braucht Zeit.


Varilux S 4D: Die neue Revolution, basiert auf der Forschungsarbeit des Varilux Forschungsteams.

varilux4sVarilux S 4D ist das ultimative, personalisierte Varilux Gleitsichtglas mit 15 Parametern und auf jeden Träger individuell abgestimmt. Zum ersten Mal beinhaltet das Glas eine neue, exklusive Messung: Das  Führungsauge. Brillenträger profitieren von einer verbesserten Reaktionszeit.

 

 

 

 

revolutionDie Revolution in der Personalisierung

Durch die Bestimmung ihres Führungsauges können Sie von verbesserten Reaktionszeiten profitieren. Wie es Rechts- oder Linkshänder gibt, so Sehen wir mit einem Augen dominanter.


revolution2Eine Revolution in der Brillenglastechnologie

Die Struktur des Gleitsichtglases ist komplett neu gestaltet, um Schwimmeffekte deutlich zu reduzieren. Sie profitieren von ausbalancierter Sicht auch in Bewegung.

 

 

revolution3Revolutionäres Glasdesign

Das erste Konzept, das die Werte des rechten und linken Glases im Zusammenspiel beider Augen berücksichtigt, für extra breite Sehbereiche.

 

 

 

essilor logoBildmaterial Essilor 2012. Auszugsweise Texte von essilor Werbeflyern